Endlich ist es soweit: Nach der Sommerpause mit kräftezehrenden Veranstaltungen wie unter anderem der Mannschaftsfahrt nach Willingen und dem Schützenfest bestreitet die 1. Herren am kommenden Sonntag in Georgsmarienhütte ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison. Zur ungewohnten Uhrzeit (12:45 Uhr Anstoß) startet die Mannschaft von Jens Tiemann-Gorny auf dem Rehlberg gegen die Bezirksligareserve von Viktoria GM-Hütte in die neue Saison.

Am 1. Juli bat der Coach seine Truppe zum Vorbereitungsstart in die Schulstraße. Der im letzten Jahr zu dünn bestückte Kader wurde -borglohtypisch- mit Spielern aus den eigenen Reihen aufgefüllt. Neben Gereon Linnemann, der vom SV Bad Rothenfelde zurückkehrte kamen außerdem Marcel Schlentzek, Luis Birkemeyer und Jonas Degenhardt aus der 2. Herren, Marcel Schweer und Sven Overschmidt aus der 3. Herren sowie Jannis Kappelmann und Jannis Kolbe aus der A-Jugend. Dem Kader gehören aktuell 25 Spieler an, nach Absprache mit der 2. Herren werden aber immer wieder Spieler abgestellt.  In vielen Trainingseinheiten mit Konditions-, Sprint- Koordinations- und Taktikübungen kamen Johannes Waack, Florian Symanzik und Co. so manches Mal aus der Puste. Zwischendurch standen immer wieder Testspiele an, auf welche im Folgenden näher eingegangen wird:

Samstag, 09.07.2016 – Wallenhorst II vs. TuS Borgloh  4:2

Mit einer blutjungen Truppe machte sich die „Erste“ nach Wallenhorst auf, um ihr erstes Testspiel zu bestreiten. Aufgrund von Urlaub, Arbeit und Verletzungen standen Trainer Jens Tiemann-Gorny nur 12 Spieler zur Verfügung, von denen Torwart Sven Overschmidt mit seinen zarten 25 Jahren den ältesten stellte. Das Spiel gegen die Mannschaft aus der Kreisliga Nord war dennoch aus Borgloher Sicht ansehnlich. Der Verfasser dieses Textes war leider nicht vor Ort, doch laut Erzählungen verlief das Spiel nach dem typischen Muster der letzten Saison. Hinten wurde der Gegner durch individuelle Fehler zum Tore schießen eingeladen und vorne wurden gleich mehrere Großchancen ausgelassen. Insbesondere die beiden Youngster Michael Brüggemann und Luis Birkemeyer wussten beim auslassen bester Möglichkeiten zu überzeugen, was sie aber in späteren Spielen egalisierten. Das Spiel gegen die Bezirksligareserve ging am Ende mit 2:4 verloren. Die Tore für die Grün-Weißen erzielten Matthias Westermeyer und Malte Hinrichs.

Mittwoch, 13.07.2016 – SV Bad Rothenfelde II vs. TuS Borgloh 1:3

Vier Tage später konnte Trainer Jens Tiemann-Gorny gegen die Reserve vom SV Bad Rothenfelde auf einen größeren Kader mit insgesamt 15 Spielern zurückgreifen. Gegen den Absteiger aus der Kreisliga Süd zeigten die Grün-Weißen in der ersten Halbzeit eine gute Partie und kamen durch zwei Tore von Routinier Markus Heckel zu einer 2:0 Pausenführung. In der zweiten Spielhälfte passten sich die Borgloher aber immer mehr dem Gegner an, viele Stock- und Passfehler waren die Folge. Matthias Westermeyer konnte zwar noch das zwischenzeitliche 3:0 aus Borgloher Sicht erzielen, den Gastgebern gelang aber kurz vor Schluss der Ehrentreffer.

Samstag, 16.07.2016 – TuS Borgloh vs. TSG Dissen         3:2

Gegen die TSG Dissen, die sich zur kommenden Spielzeit gut verstärkt hat und den direkten Wiederaufstieg aus der 1. Kreisklasse anpeilt, stand das nächste Testspiel auf dem Plan. In den ersten 45 Minuten waren die Grün-Weißen klar tonangebend und hätten höher als 1:0 führen müssen, doch nach dem Tor von Malte Hinrichs der sich stark gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte, vergaben Gereon Linnemann, Vincent Schlüter und auch Hinrichs selbst, gute Chancen um zu erhöhen. Wie es dann oft so kommt, fiel kurz vor der Halbzeit der 1:1 Ausgleich wie aus dem nichts. Nach dem Seitenwechsel ging der Gast aus Dissen, der jetzt mehr für das Spiel tat, sogar in Führung. Vorrausgegangen war ein Abspielfehler im Spielaufbau der Grün-Weißen. Ab der 60. Spielminute übernahmen die Grün-Weißen wieder die Spielkontrolle und kamen durch Jonas Pottebaum zum Ausgleich. Das Spiel war jetzt ein offener Schlagabtausch, doch die Borgloher Defensive stand sicher und konnte die langen Bälle der Gäste abfangen. In der 75. Spielminute wurde Gereon Linnemann im gegnerischen Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Henrik Meyer zu Allendorf sicher zum 3:2 Siegtreffer. Es war insgesamt das schwächste Testspiel von Lukas Sundermann, Florian Meyer zu Allendorf und Co.

Freitag, 29.07.2016 – TV Wellingholzhausen vs. TuS Borgloh    0:3

Nach 2 Wochen ohne Testspiel dafür aber mit vielen Trainingseinheiten stand gegen TV Wellingholzhausen das nächste Spiel an. Gegen die Mannschaft von Neu-Trainer Dieter Menkhaus, die im Jahr 2016 in Pflichtspielen noch ungeschlagen ist, konnte Trainer Jens Tiemann-Gorny auf einen großen Kader von 17 Spielern zurückgreifen. Die Borgloher waren früh spielbestimmend und setzten die Gastgeber mit einem 4-4-2 System schon früh unter Druck. Das hohe anlaufen machte sich schon früh bezahlt, als Markus Heckel nach Balleroberung und Pass von Sturmpartner Malte Hinrichs das 1:0 besorgte (die pinken Schnürsenkel an Heckel‘s Schuh sollten an dieser Stelle nicht unerwähnt bleibenJ). Auch in der Folge waren Jannis Kappelmann, Marcel Schweer und Co. klar spielbestimmend und konnten sich mehrere Großchancen erarbeiten. Eine davon nutzte Gereon Linnemann, als er nach Pass von Malte Hinrichs eiskalt ins untere Toreck traf. Nach der Halbzeit kamen die Gastgeber zunächst besser ins Spiel und setzten Ihrerseits die Borgloher Abwehr früher unter Druck. Klare Torchancen sprangen aber nicht dabei heraus. Die Borgloher verpassten es in dieser Zeit, die sich bietenden Konterchancen besser zu nutzen. Die größte dieser Chancen vergab Matthias „el Cocko“ Westermeyer, als er freistehend vor dem Tor nur die Latte traf. Besser machte es Markus Heckel, der nach einer schönen Ecke von Pascal Sauf mit seinem zweiten Tor zum 3:0 Endstand traf.

 

Dienstag, 02.08.2016 – TuS Borgloh vs. SV Bad Laer       5:1

Im letzten Testspiel vor dem Ligastart zeigte die „Erste“ ihr bestes Spiel und konnte den Kreisligameister der letzten Saison SV Bad Laer mit 5:1 bezwingen. Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend und kauften dem Bezirksligaaufsteiger durch aggressives Zweikampfverhalten den Schneid ab. Logische Konsequenz war der Führungstreffer durch Michael Brüggemann, der nach einem Pass von Malte Hinrichs im Eins gegen Eins cool blieb und zur Führung traf. In der Folge hätten die beiden besten Borgloher an diesem Tag erhöhen können, doch sowohl Malte Hinrichs als auch Marcel Schweer scheiterten allein vor dem Torwart. Stattdessen kam Bad Laer mit seiner ersten Torchance aus stark abseitsverdächtiger Position zum 1:1 Ausgleich. Dieser Zwischenstand hielt aber nur kurz denn wiederrum Michael Brüggemann stellte nach schönem Zuspiel von Marcel Schweer den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang kam Bad Laer zunächst besser ins Spiel und hatte in der 55. Minute seine beste Torchance im Spiel, doch Torwart Sven Overschmidt war auf dem Posten und parierte. Kurz darauf fiel das 3:1 für die Grün-Weißen. Gegen die Konteranfälligen Gäste zündete Malte Hinrichs seinen Turbo und legte vor dem Torwart auf Jonas Pottebaum quer, der nur noch einschieben musste. Das 4:1 fiel wenig später nach einer schönen Kombination. Marcel Schlentzek, Luis Birkemeyer und Pascal Sauf spielten sich über die linke Seite bis in den Strafraum vor, ehe Sauf auf den in der Mitte völlig freistehenden Jonas Pottebaum passte und dieser sicher einschob. Die Gäste gaben sich jetzt geschlagen, ein noch höherer Sieg für die „Erste“ war im Bereich des Möglichen, doch der Torwart der Kurortler wusste zu überzeugen und rettete mehrfach bei aussichtsreichen Chancen der Grün-Weißen. Den Schlusspunkt setzte Pascal Sauf, als er mit einem Schlenzer aus 20 Meter ins lange Eck sein gefühlt erstes Tor im Herrenbereich erzielte. Dieses Spiel war ein guter Abschluss der Vorbereitung und gibt Selbstvertrauen für den Ligastart. Die erste Herren ist aber gut beraten, den Sieg nicht überzubewerten, denn am kommenden Wochenende wartet mit GM-Hütte II ein vollkommen anderer Gegner auf die Mannschaft von Jens Tiemann-Gorny. Ein ähnlicher Fehlstart wie in der vergangenen Saison soll aber auf jeden Fall verhindert werden.

Aktueller Wochenplan

Links

city-fahrschule

vobabanner sbp

Zum Seitenanfang