TuS Borgloh e.V. 1938

Liebe Freundinnen und Freunde des Sports,
Welt scheint Kopf zu stehen – auch beim TuS Borgloh. Auch im neuen Jahr ruht der Sportbetrieb weiterhin. Sportplätze und Turnhalle bleiben für den Vereinssport geschlossen. Das ist unser Beitrag, um die Ausbreitung dieses gemeinen und gefährlichen Virus zu stoppen.
Natürlich, wir alle treiben gerne Sport oder schauen anderen mit Freude dabei zu. Doch jetzt ist Zurückhaltung gefordert. Wir verzichten jetzt auf etwas Spaß, Freude, Gemeinsamkeit und auf ein schönes Stück Lebensqualität, um Menschen zu schützen, deren Gesundheit und Leben durch das Virus bedroht sein könnte. Das ist es allemal wert, für eine gewiss nicht mehr lange Zeit auf den geliebten Sport zu verzichten.
Der TuS Borgloh ist bislang gut durch die Corona-Zeit gekommen. Alle – Aktive, Trainer, Betreuer, Angestellte – haben hervorragend mitgezogen. Die öffentliche Hand hat uns finanziell mit Zuschüssen und Kurzarbeitergeld geholfen.
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch den zweitem Lockdown unbeschadet überstehen und nach der Zwangspause mit frischem Elan wieder durchstarten werden.
Für den Vorstand Wilfried Hinrichs

ENDLICH GEHT ES LOS - Jahrgang 2015

ENDLICH GEHT ES LOS – Die Kinder des Jahrganges 2015 sind mit dem Fußballtraining gestartet!

Am Samstag, den 05. September war es soweit – zu 10 Uhr waren die Kinder des Jahrgangs 2015 zum Schnuppertraining auf dem Rasenplatz in Hankenberge eingeladen – und 22 Jungen und Mädchen sind dem Ruf gefolgt.

André Hornig, Andreas Janzing und Ansgar Tepe wurden den Eltern als Trainer der U6 vorgestellt (Pierre Nagel fehlte als 4. Mann) und leiteten das erste 60-minütige Training.

Ab Montag, den 07. September trainiert der quirlige Haufen ab 17:30 Uhr jedes Woche auf dem Rasenplatz in Hankenberge.

Alle Kinder des Jahrgangs 2015, die noch Lust auf Fußball haben, können gerne noch dazu stoßen. Wer sich vorab schon informieren möchte kann sich telefonisch bei den Trainern melden.