TuS Borgloh e.V. 1938

GIPFELSTÜRMER

Vor einiger Zeit reifte aus einer Bierlaune heraus die Idee bei Noah Degenhard, Linus Heidemann, Jan Henrik Schweer und Pascal Schweer mit dem Mountainbike die Alpen zu überqueren.

Was anfänglich noch belächelt wurde ist schnell immer konkreter geworden: 2 Wochen später hatte jeder ein Mountainbike und kurz darauf stand die Route und die Unterkünfte waren gebucht.
Die konditionelle Vorbereitung begann – jeder überwiegend individuell für sich. Nach und nach wurde dann auch das Equipment angepasst und perfektioniert.

Konkret sah der Plan abschließend so aus:

  • Start in Garmisch-Partenkirchen – Ziel Riva del Garda am Gardasee
  • 10 Etappen mit einer Gesamtlänge von 420 km
  • Dabei müssen ca. 14.000 Höhenmeter überwunden werden
  • Die Route führt unter anderem über den Fimberpass, durch die Uina Schlucht, über den Stilfser Joch und den Gaviapass

Am Donnerstag nach Schützenfest ging es dann per Bahn nach Garmisch – das mitgenommene Gepäck wurde minimalisiert – jedes Kilo mehr auf dem Rücken heißt sich mehr quälen müssen. Wer die Jungs kennt, weiß, dass die körperlichen Voraussetzungen sehr unterschiedlich sind.
Pascal Schweer ist die Maschine in dem Quartett – sein Körper wird wahrscheinlich für jede Anforderung der Bergetappen gewappnet sein.
Linus Heidemann und Jan Henrik Schweer sind drahtige Kerle, deren körperliche Konstitution für Bergetappen geschaffen sind.
Noah Degenhard ist von seinen physischen Eigenschaften eher keine Bergziege , also mehr ein Sprintertyp und Flachetappenspezi – er nutzt den Teamspirit und seine Willenskraft die Höhen zu bezwingen.

Zum Ende der Tour steht dann zur Belohnung ein mehrtägiger Aufenthalt am Gardasee an, wo sich die geschundenen Körper wieder erholen können. Für 3 der Jungs geht es dann nach der Rückkehr in Borgloh gleich weiter mit der Saisonvorbereitung der 1. Herrenmannschaft :-).

Hut ab Jungs – eine richtig anspruchsvolle sportliche Herausforderung, die ihr euch da gestellt habt!!!

Oliver Prause
TuS Borgloh

gipfel 02