TuS Borgloh e.V. 1938

1. Herren: Gerechtes Unentschieden gegen Niedermark

Am vergangenen Sonntag hat unsere 1.Herren bei der Spielvereinigung Niedermark 1:1 Unentschieden gespielt.

Wie so oft in den vergangenen Spielen verschliefen die Borgloher die Anfangsphase und lagen prompt nach nur zwei Minuten Spielzeit mit 0:1 zurück. Nach einer Fehlerkette auf der linken Seite konnte ein Spieler der Hausherren vor das Tor Flanken, wo der sehr bullige Stürmer Lukas Dierker den Ball aus 5 Meter über die Linie köpfen konnte.
Auch danach waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Sie überließen den Borglohern das Spiel und warteten auf Fehler, um dann blitzschnell umzuschalten. Bei zwei kontern der Niedermarker war Torwart Marcel Pope zur Stelle und rettete jeweils in höchster Not.
Auf der Gegenseite hatten die Grün-weißen ebenfalls eine gute Torchance, als Florian Symanzik nach starkem Flugball von Dustin Jung frei vor Torwart Igelbrink auftauchte, den Ball aber neben das Tor setzte.
Kurz vor dem Seitenwechsel rettete dann Bernd Steinkühler in höchster Not und so ging es mit einem aus Borgloher Sicht schmeichelhaften 0:1 in die Pause.
Trainer Marc Schriever reagierte und brachte mit Pascal Schweer und Ole Hengelbrock zwei robuste Spieler.
Die Grün weißen waren im zweiten Durchgang nun klar tonangebend und drängten die Hausherren tief in die eigene Hälfte.
Pascal Schweer und Florian Symanzik vergaben aber zwei aussichtsreiche Chancen knapp. Die Hausherren setzen nun komplett auf Konterfußball, doch Luca Westenberg vergab in der 60. Spielminute leichtfertig die größte Chance der Hausherren.
Auf der Gegenseite musste Dustin Jung den Ausgleich erzielen, als er einem Niedermarker Abwehrspieler den Ball abnahm und aus kurzer Distanz an Torwart Igelbrink scheiterte.
Aber Dustin war nun *on fire* und hatte immer wieder gute Ideen im Zusammenspiel mit Pascal Schweer und Roman Kober. Zwei weitere Chancen wurden dabei vergeben, ehe Jung nur noch durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Henrik MzA sicher zum 1:1.
In der Schlussphase ging es dann nochmal heiß her, da beide Mannschaften auf Sieg spielten. Jeweils eine Großchance gab es dabei auf beiden Seiten.
Zunächst rettete Karl Schweer nach einer Standardsituation auf der Linie, ehe auf der Gegenseite Dustin Jung nach einem starken Dribbling aus fünf Meter am Pfosten scheiterte.
Das Unentschieden ging in Ordnung, da beide Mannschaften je eine Halbzeit dominierten und auch in der Chancenverwertung ähnlich inkonsequent agierten.
Weiter geht’s für die Borgloher am kommenden Sonntag, wenn mit der Reserve vom SC Melle ein sehr schwerer Brocken am der Schulstraße zu Gast ist.

Text Henrik MzA