TuS Borgloh e.V. 1938

Trampolin

Bei den Doppelmini-Meisterschaften handelt es sich um einen besonderen Wettkampf. Geturnt wird auf einem Minitrampolin mit einer zusätzlichen Sprungfläche. Geturnt werden drei Sprünge,- ein Aufgang, ein Sprung auf der zusätzlichen Fläche und ein Abgang auf die Turnmatte. Wichtig ist bei diesem Wettkampf nicht nur die exakte Ausführung der Sprünge, sondern auch die perfekte Landung in einer markierten Landezone.
In sieben unterschiedlichen Wettkampfgruppen gingen sechs Turner*innen des TuS Borgloh an den Start und turnten einen sehr starken Wettkampf, wenn auch nicht alles wie geplant funktionierte.
Bei den jüngeren Jungen turnte Finn Nierwettberg, wie mittlerweile gewohnt :), mit sehr guter Haltung einen super Wettkampf und wurde Bezirksmeister. Bei den jüngeren Mädchen verfehlte Jule Brockmeyer leider das zweite Finale um 0,1 Punkt und konnte deswegen nicht weiter um einen Treppchenplatz kämpfen. Trotzdem ein toller Erfolg mit dem 5. Platz. In der nächsten Altersgruppe turnten Mia Lause und Luise Döbber sehr gut und kamen sogar beide bis ins zweite Finale, also unter die besten vier Turnerinnen. Leider hatte Luise einen Abbruch und landete somit auf dem 4. Platz. Mia Lause behielt die Nerven und erturnte sich den 1. Platz und wurde Bezirksmeisterin. In der folgenden Wettkampfgruppe gingen Marlene Linnemeyer und Lukas Marquering an den Start. Diese Gruppe wurde gemischt, da wenige männliche Teilnehmer gemeldet waren. Lukas turnte zwar sehr gut, hatte aber bei der Landung etwas Pech,- auch kleine Fehler werden hier leider nicht verziehen. Er erreichte zwar das erste Finale,- konnte dort dann den 6. Platz für sich entscheiden. Marlene kam ins zweite Finale und erturnte sich nervenstark mit guter Haltung den Bezirksmeistertitel.
Rundum war auch dieser Wettkampf wieder ein großer Erfolg für die Trampolinabteilung des TuS Borgloh. Ein super Start in das Turnerjahr 2024.

1024x768 tus tramplin inhalt
Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts oben auf dem Treppchen die Bezirksmeister*innen: Mia Lause, Marlene Linnemeyer und Finn Nierwettberg, vor dem Treppchen von links nach rechts: Lukas Marquering und Jule Brockmeyer.