TuS Borgloh e.V. 1938

Liebe Freundinnen und Freunde des Sports,
Welt scheint Kopf zu stehen – auch beim TuS Borgloh. Wir stellen ab sofort den gesamten Sportbetrieb wieder ein. Sportplätze und Turnhalle bleiben für den Vereinssport geschlossen. Das ist unser Beitrag, um die Ausbreitung dieses gemeinen und gefährlichen Virus zu stoppen.
Natürlich, wir alle treiben gerne Sport oder schauen anderen mit Freude dabei zu. Doch jetzt ist Zurückhaltung gefordert. Wir verzichten jetzt auf etwas Spaß, Freude, Gemeinsamkeit und auf ein schönes Stück Lebensqualität, um Menschen zu schützen, deren Gesundheit und Leben durch das Virus bedroht sein könnte. Das ist es allemal wert, für vier Wochen auf den geliebten Sport zu verzichten.
Der TuS Borgloh ist bislang gut durch die Corona-Zeit gekommen. Alle – Aktive, Trainer, Betreuer, Angestellte – haben hervorragend mitgezogen. Die öffentliche Hand hat uns finanziell mit Zuschüssen und Kurzarbeitergeld geholfen.
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch diesen neuen Lockdown unbeschadet überstehen werden, dass wir damit ein kleines Stück dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen und dass wir nach der Zwangspause mit frischem Elan wieder durchstarten werden.
Die Vorbereitungen für den Neustart im Dezember laufen schon. Vor allem die Turnkinder dürfen sich darauf freuen.
Für den Vorstand Wilfried Hinrichs

Trampolin

Am 16.02.2020 fanden in Melle die Kreiseinzel-Meisterschaften im Trampolinturnen statt. So viele Teilnehmer hatten wir noch nie bei diesem Wettkampf.

Im Anfängerbereich starteten 40 Kinder. Hier konnte sich Jule Brockmeyer mit einem grandiosen Vorsprung den Kreismeistertitel holen. Von ihr werden wir bestimmt in Zukunft noch einiges erwarten können,- eine sehr, sehr starke Turnerin, ein großes Talent. Aber auch Zoe Stegmann turnte sehr gut und belegte den 2. Platz,- somit holte der TuS Borgloh auch noch den Vizemeistertitel. Auch Mila Hörmeyer turnte sehr gut, hatte aber leider etwas Pech und rutschte wegen eines Abbruchs nach hinten in der Rangfolge. Bei den Fortgeschrittenen hatte Magali Nöltge ebenfalls Pech mit einem Abbruch, ansonsten hätte sie auch mit Abstand den Titel holen können. Aber da wir seit Dezember kein Training machen konnten ( nur Krafttraining im Gymnastikraum) , war die Wettkampfvorbereitung natürlich denkbar schlecht.

Umso erfreulicher war es dann, dass wir in der nächsten Altersgruppe, Jahrgänge 2007/2008, mit Leni Haspecker die Kreismeisterin stellen konnten. In einem sehr spannenden Finale setzte sich Leni nervenstark durch. Die ersten sechs Turnerinnen lagen punktmäßig ganz eng beieinander. Somit auch Gratulation an Lea Thiemeyer, die den 4. Platz belegte, und Theresa Brand auf Platz 5.

Hanna Niermann und Mia Holtgreife turnten in ihrer Wettkampfklasse auch sehr gut und belegten Platz 6 und 7. In dieser Wettkampfklasse war die Konkurrenz extrem stark. Mehrere Turnerinnen aus dieser Wettkampfgruppe turnen auf Landes- einige auf Deutscher Ebene. Die Kreismeisterin aus dieser Gruppe war vor einigen Wochen noch bei den Jugendweltmeisterschaften in Tokio. Aber Mia und Hanna haben ihr Möglichstes gegeben und einen guten Wettkampf geturnt.

Trampolin Kreiseinzel Meisterschaften 01Trampolin Kreiseinzel Meisterschaften 01